Zuwanderung ist wichtig, hat aber Folgen


Auswanderung gab es schon immer und ist sicher kein Problem. Zusammen mit Zuwanderung und Weggang einiger zugewanderter Menschen und Rückkehr ausgewanderter Menschen wird dadurch kultureller, handwerklicher und wissenschaftlicher Austausch, weil jeder seine Fertigkeiten mitbringt, neue lernt, weiterentwickelt und wieder neues mitnimmt. Das findet in einem Europa der vielfältigen Kulturen seit Jahrtausenden statt und ist ein Motor der Weiterentwicklung.

Problematisch wird es nur, wo überhaupt keine Zuwanderung stattfindet (es kommen keine neuen Impulse ins Land) oder wo durch massenhafte Zuwanderung ohne Integration kein Austausch und somit keine Entwicklung mehr stattfindet.

Auch Gleichmacherei ist ein Problem, denn wenn alle gleich sind, kann man ebenfalls nichts mehr voneinander lernen und die Entwicklung bleibt auf der Strecke.

Das ist ein europäisches Problem, denn ebenso wie in Deutschland gibt es in vielen weiteren europäischen Staaten grosse Probleme durch Bildung von abgeschotteten Subkulturen, die eine Integration verhindern und zu massiven Spannungen führen, die in Gewalt münden.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s