Griechenland und Schulden


Nun, die Regierungen entscheiden über Kredite an Griechenland, die die Banken vergeben. Rückzahlen müssen ja die Griechen und weil das nicht klappt, gibt es weitere Kredite, um die Zinsen der ersten zurückzuzahlen, die wieder die Griechen zurückzahlen müssen. Der Steuerzahler ist erst dran, wenn die Griechen nichts mehr zurückzahlen können, weil sie keine neuen Kredite bekommen.

Dass die Griechen das irgendwann nicht mehr können, ist schon lange klar. Man hätte ihnen schon die letzten beiden angeblichen Rettungspakete gar nicht mehr geben dürfen (hat man ja auch nicht, denn bekommen haben es die Banken), um den Schaden (auch für die Griechen) möglichst gering zu halten.

Zwar wäre dann der Steuerzahler längst beansprucht worden, hätte aber nicht einmal die Hälfte von dem zahlen müssen, wofür er jetzt aufkommen muss und durch das neue Hilfspaket (es hilft den Banken, nicht den Griechen) wird es noch teurer.

In der Wirtschaft nennt man so etwas Insolvenzverschleppung und dafür kommt man gewöhnlich in den Knast.

Die Griechen wollten jetzt ja raus aus der Geschichte, wurden ja geradezu gezwungen, sich auf noch mehr Schulden einzulassen.

Übrigens hat Deutschland als zweitgrösster Schuldner Europas etwa fünf mal so viele Schulden wie Griechenland, aber ausgerechnet unsere Regierung, die das alles mit verzapft hat, spielt sich als Schulmeister auf, setzt andere Länder massiv unter Druck und wird heute schon wieder im Ausland als Bedrohung angesehen… erstmals seit dem zweiten Weltkrieg… Das hat vor dieser noch keine andere Bundesregierung geschafft…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s