Politische Renaissance und Wandel


Obwohl viele dies behaupten, was eher Wunschdenken entsprechen dürfte, kann es ohne eine entsprechende Organisationsform leider keine effektive Gesellschaft geben. Wenn jeder machen kann, was er will, wird es nicht besser, sondern schlimmer. Die so genannte „Staatsgewalt“ sollte aber stets vom Volk selbst ausgehen und nicht von den Minderheiten der selbsternannten politischen „Eliten“. Dazu muss das bestehende politische System an einigen Stellen völlig umgebaut werden, was schon mal bei dem parlamentarischen Parteiensystem beginnt.

Die Gesellschaft sollte sich auch ohne Parteien organisieren können, die eh zu 90% für Machtgewinn und Machterhaltung wirken, statt sich zu 100% auf anstehende Aufgaben und Probleme zu konzentrieren.

Hier gäbe es viele Baustellen, die man nur nach und nach angehen kann. So bräuchten wir ein Lobbyismus-Verbot (kein Problem, wenn Abgeordnete nur mit Menschen aus ihrem Wahlkreis sprechen dürfen) und Abgeordnete, die auch während laufender Legislaturperiode aus wichtigem Grund durch ihren Wahlkreis abgelöst und ersetzt werden können müssen.

Vor allem müssen Wirtschaft und Menschen, die schliesslich voneinander abhängen, in ein vernünftiges Gleichgewicht zueinander gebracht werden, denn nur bei einer guten Balance funktioniert die Wirtschaft optimal, während parallel auch die Menschen bestmöglich von einer funktionierenden Wirtschaft profitieren, die schliesslich dazu da ist, um von ihr zu leben und durch sie versorgt zu werden.

Als ziemlich erstes müssen die politischen „Richtungen“ verschwinden, die nur Instrumente der Spaltung sind und das Volk durch Aufsplitterung in möglichst viele und möglichst kleine Gruppierungen handlungsunfähig machen, da sie mehr damit beschäftigt sind, sich gegenseitig das Wasser abzugraben, statt es gemeinsam dafür zu nutzen, die Profiteure dessen aus der Macht zu drängen, die ihnen nicht zusteht.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s